5.7.2021 – #wmdedgt

#WMDEDGT ist eine Idee von Frau Brüllen zur Förderung der Kultur des Tagebuchbloggens.

8:30 Uhr:
Etwas unmutig aufgewacht, weil rechts und links je eine „Rippe blockiert“. Irgendwann dann richtig aufgewacht und gedehnt, gestreckt, mobilisiert. Besser.

Etwas unmutig rausgeschaut und den Regen gesehen. Mal einen Anti-Regen-Tanz versuchen? Hm, nicht besser.

Etwas unmutig weiter gemacht, denn das häusliche Netzwerk wollte nicht. Medien-Server weg, BackUp-Server weg, die Wiederverbindungs-Skripte auf den Rechnern motzten rum, das E-Mail-BackUp-Tool ebenso. Erster Versuch: Fritzbox neu starten. Besser.

Naja, immerhin eine Quote von 2:1 für mich – der Tag wird bestimmt super.

9:30 Uhr:
Der Wochenplan sah so aus: Montags morgens noch zwei Mails mit jeweils ein paar ausführlichen Erläuterungen abschicken und dann abtauchen, um diese Woche konzentriert Pixel zu schieben.
Die Mails sind weg, ich schaue genau so überrascht wie Sie und das Pixelschieben kann beginnen.

12:00 Uhr:
Upsi, DAS war ja mal effektiv. Und die eine Erläuterungsmail hat auch schon eine Antwort – das ist jetzt verstanden und wir verabschieden uns bis nach dem Urlaub voneinander. Fein.
Dann Frühstück, ausgehfein machen und Aufbruch zur Seelenmassage. Is’ ja Montag heute.

12:05 Uhr:
Mist, direkt beim Losfahren eine Macke ins Auto gefahren. Genauer: Zwei, eine in die Stoßstange, eine in den Kotflügel – das soll sich ja auch alles lohnen. Erstaunlich egalig reagiert.

14:00 Uhr:
Uff. Da denkt man, man hat ne nette Stunde mit ein paar Stressbewältigungsstrategien und all u get is a lousy new Einsicht aus der Kategorie nicht ganz unschmerzhaft aber bestimmt gut.

18:00 Uhr:
Relativ spontan schauten wir, als ich wieder zu Hause war die Stühle und die Bank am Terrassentisch an und beschlossen: Mal zum Möbelmann fahren und schauen, ob es da nicht anderes gibt. Beim Möbelmann gab es nichts, aber wir waren ja gerade eh unterwegs und was soll schon dabei schief gehen, wenn man mal eben fix zum Möbelriesen fährt?
Überraschenderweise nichts.
Naja, außer, dass wir erst gar nicht bis in die Abteilung mit den Gartenmöbeln kamen, sondern bei den Sofas hängen geblieben sind und endlich ein Sofa gefunden habe. Endlich, weil ich seit höchstens drei oder vier Monaten Sofas im Internet angucke – Sie sollten meinen Instagram-Feed sehen: Nur Sofawerbung – aber nichts passendes finde.
Natürlich werden die Vernunft-Nacht drüber schlafen, aber das ist schon ziemlich perfekt. Eigentlich überlegen wir nur noch an 30cm mehr oder weniger hin und her.

Die große Drehtür beim Möbelriesen war mit Schildern plakatiert: Pro Kammer nur 2 Personen. Was die Frau hinter uns mit den beiden Kindern nicht daran hinderte, zu uns mit in die Tür zu wollen. Als ich das übernahm, also das Hindern, lachte sie mich aus. Corona ist vorbei.

19:00 Uhr:
Badewanne. Nudelsalat. Fertig gebloggt.
Versucht, einem Offliner zu erklären, dass jemand unter anderem ihre Schwangerschaft nicht öffentlich geteilt hat, weil frau bei Babybauchfotos dafür gedisst wird, wenn sie die Hand an den Bauch hält.
Gleich noch ein bisschen blödes Fernsehen. Oder Lost zu Ende. Oder irgendwas, was möglichst bunt und in Surround mächtig knallt; ich steh dazu, dass ich unsere neue Technik sehr liebe.

Sie finden gutes altes Tagebuchbloggen gut?
Hier können Sie mir ’ne Mark in die virtuelle Kaffeekasse werfen!
Oder – wenn Ihnen Geld zu unpersönlich ist – hier meine Wishlist finden; Sie finden dort formschöne und Freude-spendende Geschenke zwischen acht und sechstausend Euro.

3 Kommentare

  1. Ahoi!
    Warum wird frau gedisst, wenn sie eine Hand auf dem Babybauch hält?

    Zu faul zum Googlen,
    Flusskiesel 😉

    1. Ich weiß es nicht. Vielleicht zu Beseitzergreifend? Zu stolz und damit nicht-Mütter dissend? Echt, keine Ahnung – nur gelesen, dass ein großer Account mit fünfstellig Followern u.a. deswegen die Klappe gehalten hat.

Kommentare sind geschlossen.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.