11.8.2022 – 25, Alter

(Aus Gründen wiederhole ich mich. Ich mach das jedes Jahr)

Sie so: Den Film hab ich ja auch noch nie gesehen.
Er so: Den hab ich auf Video, den liebe ich sehr, lass uns den gucken.

Die beiden kennen sich schon ewig vom Sehen, wie man sich in der Kleinstadt so kennt, ein bisschen mehr, seit sie einmal im Jahr zusammen arbeiten, ganz gut, seit sie einen Abend mit Alkohol und gemeinsamem Weltleid verbracht haben. Und richtig gut, seit sie sich vor circa einem Jahr angefreundet haben. Und richtig, richtig gut, seit …, aber das wissen sie noch gar nicht.
Sie Single, er in den Endwehen einer mehrjährigen Beziehung.
Sie strebsam und geradeaus unterwegs, er verläuft sich gerade in den Windungen des Lebens.

Im Film geht es um zwei gute Freunde; sie strebsam, er verläuft sich gerade in den Windungen des Lebens und natürlich begreifen beide am Ende, wie sehr sie sich lieben, schließlich ist das hier Hollywood und kein kleines Häppchen Realität.

Vor dem Fernseher sitzen zwei Freunde, die beide ohne den geringsten Argwohn in den Kinogenuss eingestiegen sind und während des Guckens irgendwie merken dass die beiden in dem Film da … nun ja.

Und dann ist der Film zu Ende, der Fernseher schwarz und beide gucken möglichst unbeteiligt in entgegengesetzte Ecken des Raums und sie fragt: „Kneipe?“ und er sagt „Auf jeden Fall“ und beide rennen in die Stadt weil sie beide absolut nicht ready sind for this sort of thing.

Und in der Kneipe will er ihr unbedingt immer diese eine Strähne wieder hinters Ohr schieben und dann laufen sie noch bis nachts um zwei durch die Straßen und dann fährt er irgendwann nach Hause in die Nachbarstadt.

Den nächsten Tag macht er eine Cassette, das machen Jungs damals noch.

„These seconds when I’m shakin’
Leave me shudderin’ for days” She says
And I’m not ready for this sort of thing

… sagt das Eröffnungslied. Nicht wirklich eine Liebes-Cassette also.

Heute ist das 25 Jahre her und ich sag Euch: Damals wars auch so heiß.

11 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Club, das schaffen nicht mehr viele (bei uns sind es *räusper* im Januar 40 Jahre her, ich bin aber noch nicht soooo alt, war damals einfach jung). Ein schönes Zusammenleben weiterhin und danke für die Teilhabe!

  2. Wie schön 😊 Herzlichen Glückwunsch!
    Kommt mir vor, als hätte ich diesen Text erst kürzlich hier gelesen – das letzte Jahr muss geflogen sein.

  3. Oh, silbernes Jubiläum – wie schön, Herzlichen Glückwunsch und noch viele gemeinsame Jahre und Jubiläen.

  4. Oh wow, noch 6 Jahre mehr als mein Liebster und ich. 😉 Herzlichen Glückwunsch und auf die nächsten 25!
    Jetzt wüsste ich ja wirklich wirklich gerne, welcher Film damals der Auslöser war… (ich bin erst kurz und unregelmäßig Leserin hier, und auch weder bei Twitter, noch bei Instagram) – wird das verraten?

    1. Ach so, klar, kein Problem: Das war „Reality bites“ (der vermutlich nicht gut gealtert ist und deswegen nicht hedes Jahr geguckt wird. Auch wenn soch sowas ja eigentlich anböte.

Kommentare sind geschlossen.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.