10.10.2020 – Kalender 2021

Mal kurz was ganz anderes: Ich habe ja hier recht regelmäßig Bilder aus meiner heißgeliebten schönen Umgebung im Blog. Die letzten Stunden habe ich aus Gründen damit verbracht, die schönsten auszusuchen, nochmal kritisch im Lightroom anzusehen und dann möglichst Monats-passend in einen Kalender zu packen. Und wo ich auf diesen Kalender so draufgucke denke ich nach …
Kurze Frage, um mal ein Stimmungsbild zu haben: Würde Sie der auch interessieren?

Ich hab mal die Möglichkeiten, die ich gerade so sehe aufgeführt und würde mich freuen, wenn Sie kurz was dazu sagen würden …

Interesse an einem Kalender?

  • Nö, danke. (54%, 31 Votes)
  • einen Wandkalender A3 für 35,- fände ich interessant (18%, 10 Votes)
  • einen kleinen Wandkalender A4 für 20,- fände ich toll (16%, 9 Votes)
  • Das ist mir alles zu teuer. Aber bei einer Gruppenbestellung, die den Preis drückt, da wäre ich dabei (11%, 6 Votes)
  • sogar einen Wandkalender A2 für 60,- fände ich spannend (2%, 1 Votes)
  • einen Tischkalender 18x13cm für 17,- fände ich hübsch (0%, 0 Votes)

Total Voters: 57

Loading ... Loading ...

Damit habe ich auch schon beschrieben, was ich den Vormittag so gemacht habe.

Begonnen hatten wir den Tag nach erstaunlich langem Ausschlafen mit einer Runde durchs Feld, das liegt ja quasi direkt vor der Tür. Und der Spaziergang zum Tagesbeginn, den hatten wir ja schon während der Schulschließung für uns entdeckt – und wozu sind Ferien da, wenn nicht für ein sofortiges Wiederauflebenlassen?

Die Stimmung ist immer noch durchaus etwas gedrückt. Wir wären schon gerne gefahren – trotzdem es sich deutlich besser anfühlt, nicht zu fahren, sondern die Nase einfach zu Hause zu lassen. Bei der allgemeinen Verantwortungslosigkeit in der Welt da draußen ist mir schon schlecht genug bei dem Gedanken, dass die Liebste jeden Tag in diese Petrischale in die Schule fährt.

Dass die Beschäftigung mit den Fotos, die ich so übers Jahr gemacht hatte zeigte: Landschaft, Landschaft, Landschaft war jetzt auch eigentlich nicht so stimmungsfördernd. Wir haben sonst immer so viel unternommen *wimmer*.

Irgendwann nachmittags spülte mir irgerndein Stream wieder jemand rein, der meinte, es wäre doch alles safe, es ständen doch ganz viele Intensivbetten leer. Und ich war kurz wütend.

Und trotzdem war unser Tag entspannt und eigentlich ganz hübsch. So isses manchmal. Lag vielleicht auch an den Brokkoli-Käse-Pizza-Schnecken, wer weiß. Was kann man gegen Brokkoli-Käse-Pizza-Schnecken haben?

Sie finden Tagebuchbloggen der alten Schule gut?
Hier können Sie mir ’ne Mark in die virtuelle Kaffeekasse werfen!
Oder, wenn Ihnen Geld so unpersönlich ist, hier meine Wishlist finden; Sie finden dort formschöne und Freude-spendende Geschenke zwischen acht und sechstausend Euro.

10 Kommentare

  1. Ich traue mich kaum, es zu sagen. Aber ich hab’ vorgestern den #Bärlender dann doch schon von Juli auf Oktober umgeblättert. Und auch nur deshalb, weil ich wohl versehentlich dagegen gekommen war und er nun schief hing.
    (Ich bin einfach kein Kalendermensch. Aber ich finde Deine Fotos trotzdem sehr, sehr schön.)

    1. So unter uns: Ich bin ja auch kein Kalendertyp ¯\_(ツ)_/¯
      Aber ich glaube für so Landschaftsbilder ist ein Kalender ein ganz guter Einstieg.

  2. Ja, ein guter Einstieg ist er auch. #team*a3

    Und bitte entschuldige den vielleicht etwas übergriffig klingenden Rat Dich wegen dem Beschäftigen mit deinen Bildern heute NICHT nieder zu machen.

    Das sind doch deine Bilder !

    Und das Sichten und (Aus)Sortieren hat Dir heute durch den Tag geholfen ! (Unter anderem.)

    Und durch den Tag kommen bist Du schlussendlich.

    Du weisst doch:

    https://m.youtube.com/watch?v=7qwq76p93U8

    Ja, ich verstehe dein * Wimmer * was das „etwas unternehmen“ angeht. Halte Durch, Christian !

    Heute hat das durch den Tag kommen doch geklappt. Gut geklappt ? Ich verkenne nicht dass es an manchen Tagen schwierig ist.

    Und anstrengend ist. Auch hier. Aber auch das „weiter machen“ macht Dich aus. 💚🔥🤟

    Komm gut durch diese fordernden Tage.

    1. … oh, wenn da etwas nach „mich nieder machen“ klang, dann hab ich aber grob fahrlässig formuliert.
      Ich guckte auf das Jahr bzw genauer: Auf die Dokumentation des jahres bis jetzt zurück und war traurig, dass wir dieses Jahr so wenig / in anderen so viel unternommen hatten. Es war halt wortwörtlich die bildliche Darstellung dafür, was dieses Jahr alles anders war und ich denke, darüber kann man mal traurig sein.
      Darüber hinaus: Wenn es nicht eh keine andere Möglichkeit gäbe: ja sicher, weitermachen macht mich aus 🙂
      Trotzdem danke für die Aufmunterung 🙂

  3. Danke für die schönen Bilder! Ich bin nur auch kein Kalendertyp – jedoch eine gute Idee, deine Bilder zu zeigen . Ich wünsche Ihnen beiden einen schönen Sonntag.

  4. Mir gefallen die Bilder sehr gut. Allerdings brauche ich ein Kalendarium, auf dem was eingetragen werden kann (Geburtstage, von wann bis wann jemand zu Besuch kommt). Der Tweet ist sehr treffend. Auch wenn ich gut verstehen kann, dass Sie gern mehr unternommen hätten, so habe ich vom gelegentlichen Mitlesen den Eindruck, dass Sie in relativ priviligierten Verhältnissen durch die Zeit kommen. Bitte nicht als Vorwurf lesen – ist einfach eine Feststellung.

    1. Ich hoffe, Sie meinten „Feststellung, dass Sie den Eindruck haben“.
      Ja, ich bin sicherlich in vieler Hinsicht sehr privilegiert (also abgesehen von weiß, cis, hetero, Mann) während dieser Corona-Zeit. Und in mancher auch absolut überhaupt nicht. Was tun? Aufrechnen, bevor ich traurig über ein Detail bin?

    2. Und – wenn es mir erlaubt ist – noch eine Frage zu Ihrem Kommentar: Was bewog Sie, diesen Kommentar in dieser Form zu schreiben? (Vollkommen ehrliche, von soziologischem und Medien-Dings Interesse geleitet und ohne immanenten Vorwurf)

Kommentare sind geschlossen.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.