14.4.2019 – visitabamus Romanos

Sonntag Morgen, viertel nach zehn. Der Haushalt Fischer beschließt: Wir müssen hier raus. Der Aquazoo in Düsseldorf soll das Ziel sein.

Sonntag Morgen, irgendwo auf der A44. Frau Fischer erwähnt, dass es in Xanten – wo sie letztens mit dem ehemaliugen Kollegium war – sehr hübsch war. Da die Richtung ja stimmt, fahren wir einfach weiter.

Rest des Tages: Familie Fischer läuft durchs Museum in Xanten. Ohne Kamera, ohne Internet. War super gewesen. Ich kann das sehr empfehlen, das ist ein gutes Museum. Und gerade als Bewohner einer Gegend nahe der A45* finde ich es schön, dass man vor 2000 Jahren Dinge bauen konnte, die heute noch stehen.

*) Für glückliche nicht-Kenner: Fahren Sie auf der A45 gen Süden, stoßen sie auf diverse Brücken, die gerade dringend saniert werden müssen, da sie – alle gleichzeitig gebaut – jetzt gerde alle gleichzeitig kaputt gehen. In other words: Eine Baustelle nach der anderen.

Abends dann noch Bilder sortiert und entwickelt und, ich gestehe es: Shopping Queen mit Evelyn Burdecki.

3 Kommentare

  1. Wart Ihr im archäologischen Park oder auch im Römermuseum?
    Der Aquazoo in Düsseldorf ist auch sehr zu empfehlen, aber ich rege an, vorher die Auslastung zu checken, weil es da sehr, sehr voll werden kann.

  2. In beidem, ja. Beides fand ich auf unterschiedliche Weise sehr spannend.
    Die angekündigte Fülle im Zoo war auch das Argument, während der Fahrt überhaupt nochmal zu überlegen 🙂

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere