12.4.2021 – das ganze Leben ist ein Quiz

Erster Arbeitstag nach dem Urlaub und … ach raten Sie einfach, was wahr ist:

Was ist heute passiert?

  • Unser Anwalt meint, Sie müssen die Datenschutzerklärung schreiben, weil er ja technisch keine Ahnung hat. (34%, 36 Votes)
  • Der Unternehmesberater hat aber gesagt, Sie können uns die Namen und Adressen der Menschen geben, die unsere YouTube-Videos schauen, damit wir die dann anschreiben. (33%, 35 Votes)
  • Mein Kunde wusste seine Adresse nicht mehr, deswegen war die letzte Änderung falsch – können Sie das auf der Website nochmal ändern? (24%, 26 Votes)
  • Können Sie uns ganz schnell aus der Patsche helfen, unser Programmierer ist nach Thailand abgehauen und antwortet nicht mehr (9%, 10 Votes)

Total Voters: 107

Loading ... Loading ...

Außerdem kam kurz eine etwas unerwartete Nachricht aus dem familiären Umfeld, die mich kurz aber heftig ins Straucheln brachte. Glücklicherweise hatte ich schon eine Stunde später eh Seelenmassage und es ist ja immer gut, die Dinge direkt mit den zuständigen Fachleuten zu besprechen. Und richtig gut ist es, wenn man sich selber im Erzählen in eine Lösung redet und die Fachfrau einen am Ende des Satzes stolz ansieht und sagt: Das hätte ich Ihnen exakt so geraten.

Die Liebste war dann auch wieder in Sachen Schule unterwegs – also nicht in der Schule, sondern bei Eltern und am Telefon und im Zoom und Änderungen mag ich im Moment einfach nicht. Meine Toleranz für Änderungen ist aufgebraucht und es soll weiter Ferien sein.

Mittags nutzten wir ein kurzes Sonnenfenster für eine schnelle Runde um den kleinen See; außerdem machte ich ein paar HiHats noch etwas leiser und beseitigte das seltsame Schnarren in der Keyboard-Melodie im Takt 78. In other Words: Ich bin beim Finetuning.

Apple schrieb mir, dass ich das bestellte MacBook leider nicht bezahlen kann* und mir dämmerte ganz ganz weit hinten im Gehirn, dass der Bankberater mir damals, vor eineinhalb Dekaden als ich leicht verschuldet aus meiner Agentur rauskam, nur einen sejr geringen Verfügungstahmen auf die Kreditkarte gepackt hatte. Ich hätte mir an seiner Stelle auch nicht vertraut, ich fand und finde das sorgfältig gearbeitet. Da ich mit der Karte aber nur tanke und iTunes zahle, ist mir das in den letzten 15 Jahren nie aufgefallen.
Ich rief also den nach-nach-Nachfolger des Bankberaters an, erklärte kurz, er lachte und verstand und sagte den schönen Satz: „Ich kümmer mich darum, dass wir das heute noch zu MasterCard faxen, damit das bei Apple noch durchgeht.

Genau: „Faxen“.

*) Ich hab echt kein Glück mit meinen Bestellungen im Moment.

Aber wissen Sie was? ich freue mich seit einer Woche darauf, dass heute Abend „Promis unter Palmen“ beginnt. Das ist im Moment mein Niveau.

Sie finden gutes altes Tagebuchbloggen gut?
Hier können Sie mir ’ne Mark in die virtuelle Kaffeekasse werfen!
Oder – wenn Ihnen Geld zu unpersönlich ist – hier meine Wishlist finden; Sie finden dort formschöne und Freude-spendende Geschenke zwischen acht und sechstausend Euro.

2 Kommentare

  1. Manchmal kann das Niveau abseits der üblichen Tanzbereiche gar nicht low genug sein, um all‘ das Übrige auszugleichen. *find*

Kommentare sind geschlossen.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.