8.12.2019 – Faultiertag

Es mag sein, dass wir ziemlich viel herumgelegen haben.

Falls Sie mal Gelegenheit haben, schauen Sie sich Apollo 11 an. Wow.

Hm, das war wenig zu erzählen. Noch’n paar von tausend Fragen? Hab ich lang nicht mehr gemacht.

  1. Gibt es Freundschaft auf den ersten Blick?
    Es gibt Sympathie auf den ersten Blick, auch in den seltsamsten Situationen. ich hab mich zB damals, als ich noch als Aufbauhelfer im örtlichen Saalbau jobbte mal so gut mit einem der Fahrer verstanden, dass wir nach dem Abbauen noch was trinken gegangen sind und ich traurig war, als er dann fuhr.
    Ob man es schafft, dann da Freundschaft draus zu machen, ist eine andere Geschichte.
  2. Gönnst du dir selbst regelmässig eine Pause?
    Meist zu spät.
  3. Bist du jemals verliebt gewesen, ohne es zu wollen?
    Aber sicher. Die nette Kanadierin zum Beispiel, die ich bei ihrem Deutschland-Trip auf der Party kennen lernte und noch exakt einmal am nächsten Nachmittag traf – da wusste ich sehr klar, dass ich das nicht wollte.
  4. Steckst du Menschen in Schubladen?
    Obwohl ich es nicht will und mich arg bemühe, es nicht zu tun denke ich: Wir alle haben einen ersten Eindruck von jemandem, bevor der Verstand überhaupt nur zugeschaltet wird.
    Vermutlich ist es sinnvoller, die Schubladen und die darin lebenden immer wieder zu prüfen.
  5. Welches Geräusch magst du?
    Meeresrauschen. Den Sound eines alten Fender JazzBasses. Eine Strat in Zwischenposition. Einen Moog-Bass. Wenn unsere Haustür aufgeht. Wenn das Schnurren langsam verebbte, weil sie einschlief.
  6. Wann warst du am glücklichsten?
    In dem heißen Sommer als ich das erste Mal da einschlief.
  7. Mit wem bist du gern zusammen?
    Mit den Menschen, die ich mir als meine Familie ausgesucht habe. Mit Tieren. Mit der Band aus Dänemark.
  8. Willst du immer alles erklären?
    Erstmal will ich immer alles erklärt haben/mir erklären können. Das dann weiter zu geben, versuche ich zu lassen. Inzwischen habe ich mir – ich hoffe halbwegs erfolgreich – angewöhnt, erst „Willst Du’s wissen?“ zu fragen.
  9. Wann hast du zuletzt deine Angst überwunden?
    Bin gerade dabei. Ob ich sie wirklich überwinden kann, das wird sich zeigen.
    Davor: Vor fast genau einem Monat, als ich den Turm hoch stieg. Obwohl mir unten vor der Treppe eine Menge davon abriet.
  10. Was war deine grösste Jugendsünde?
    Jugendsünde meint etwas, was man damals voller Überzeugung tat und dessen man sich heute schämt, richtig? So wie verunglückte Dauerwellen oder Buffalos?
    Sorry, da bin ich raus. Ich stehe zu meinen Phasen und zu der Dauerwelle.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.