7.7.2021 – Dienst nach Vorschrift

Gestern vorm Schlafen noch einen 43er getrunken und noch auf der Treadmill gewesen – sehr gut geschlafen. Plane jetzt, in aufwändigen Versuchsreihen herausfinden, welcher der beiden Faktoren den Schlaf machte.

Ich vermute, es war der heimtückische Plan des großen T, Gutscheine über relativ kleine Summen zu verlosen, denn natürlich habe ich, als mein Gewinn heute Morgen im Kundenkonto auftauchte, sofort begonnen zu stöbern und ebenso natürlich habe ich noch etwas auf die Gutscheinsumme draufgelegt. Das haben die doch genau so geplant!eins11!
Aber mal ehrlich: Was kann daran verkehrt sein, eine Bass-Ukulele zu besitzen?

Schreibtisch: Vorschlag Nummer zwei. Das ist im Detail wieder relativ wenig erzählenswert …

… oder, Moment mal: Oder? Interessiert Sie das? Mal kleinschrittiger mitlesen, was ich in welcher Phase eines Web-Projektes so tue?

Soll ich mal kleinschrittiger beschreiben, wie so ein Webdesign-Projekt abläuft?

View Results

Loading ... Loading ...
wenn man sich nicht merken kann, was für Schriftgrößen man gerade verwenden will

Beim Aufräumen des (virtuellen) Desktops auf das Bookmark der örtlichen Radiologie gestoßen. Der HNO wollte nämlich gern ein Bild meiner Nebenhöhlen, der Zahnarzt erweiterte das um „die sollen mal die Zähne gleich mit machen“ und das ist ein paar Wochen her und damals hatte ich dann versucht, da anzurufen und einen Termin zu vereinbaren.
Die Telefonanlage zählt 73 Anrufsversuche (nein, E-Mail haben die nicht und um mein Fax zu reaktivieren, reichte der Unmut noch nicht) und überraschenderweise verlor ich dann etwas den Elan.
Ach komm, einmal noch zum Abschied und dann suchst Du Dir eine Praxis irgendwo in irgendwoanders“, dachte ich, wählte und schon ging jemand ran und schon hatte ich einen Termin. Für heute Mittag. Das war etwas überraschend.

Wie glatt das dann da alles ablief auch.

Einziges Problem: Meine Überweisung kam ja nun vom HNO und die Anfrage vom local dentist nur mündlich per Bote und das überforderte alle Anwesenden dann doch sehr. Sie können ja nur machen, was man ihnen sagt, bzw das was auf dem Schein steht und alles andere ist natürlich nicht erlaubt. Naja, vielleicht doch, wenn wir mal ganz nett Herrn Doktor fragen – leider habe ich nicht wirklich Ahnung, was jetzt dabei heraus gekommen ist, denn was „müsste jetzt passen, Herr Fischer“ genau bedeutet weiß ich nicht. Und mit der obligatorischen CD kann ich natürlich auch nichts anfangen.

Dann rief noch ein Mensch vom andere Möbelriesen und, denn ich hatte mich halb aus Jux bei einer Instagram-Aktion beworben – für einen Rabatt auf eine neue Küche. Sagen wirs so: Wenn man weiß, mit welchen Methoden Verkäufer reden und wie sie geschult sind, dann kann so ein Telefonat recht lustig sein.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.