4.2.2019 – #uff

(irgendwas mit schlecht und zu wenig geschlafen)

Kennen Sie das? Sie haben da eine ToDo-Liste und einen Zeitraum. Und zum Schluss wirds hektisch, weil externe Dienstleister noch liefern müssten aber viel mehr Zeit haben als Sie?

Sie wissen als treue Leserin, dass ich donnerstags mit der Sylvia arbeite, Sie wissen auch, dass wir durch Ihren Weggang von der aktuellen Stelle noch ein paar Dinge zu Ende bringen müsssen und ein sehr klares Enddatum haben – und wenn ich Ihnen jetzt sage, dass wir heute in einer extra Schicht sechs Stunden ununterbrochen mit den Telefonstöpseln in den Ohren und der Aufmerksamkeit auf drei Baustellen und einer (immerhin schrupfenden) Projektliste hatten, dann wissen Sie genug.

Haben Sie schon gesehen, dass die Familie Wyssen-Voß die 5 Bücher wiederbelebt hat? Ich hab mich gestern mal wieder durch die Liste der Interviewten gescrollt und war echt beeindruckt. Und habe auch an die gedacht, die nicht mehr hier sind.

Das wird auch noch ein riesiges Thema, der Umgang mit denen, die online viele Freunde haben – von denen offline vielleicht nicht einmal jemand weiß – und deren Leben endet.

(Nach Diktat ins Bett gefallen.)