30.9.2019 – Muuuh

Schlecht geschlafen.

Morgens zwei Angebote rausgeschickt, beide eigentlich vorher schon so besprochen, dass der Rest des Jahres jetzt ziemlich abgesichert sein müsste.
Aber ich feier’ nicht, bevor nicht zwei Unterschriften hier liegen.

Mittags Seelenmassage. Anstrengend. Gut. Sehr gut sogar.

Danach lang mit der Liebsten zusammen gesessen, die hatte viel zu erzählen und auf einmal ging es um die großen Dinge. Wo komm ich her? Wo geh ich hin?
Sehr den Luxus genosen, dass wir das einfach so an einem normalen Montag nachmittags tun können.

Abends noch einmal zum Einkaufen los und irgendein Gefühl sagte mir: Fahr mal ’ne Ecke weiter, der Himmel sieht ganz geil aus, die Sonne verschwindet gerade und mit ein bisschen Glück liegt da Bodennebel auf den Wiesen.
Und richtig. Und als ich über den Hügel kam, da standen da sogar noch ein paar jungen Ochsen im Nebel. Und kamen neugierig angelaufen, als ich mich an den Zaun stellte.
Manchmal hat das hier doch seine hübschen Seiten.

2 Kommentare

    1. @Flusskiesel: äh … Wie schön…?
      Ich bin da ja dran gewöhnt. Und hab mit meinem HomeOffice ja auch einen riesigen Vorteil beim Schlaf-nachholen …

Kommentare sind geschlossen.