3.8.2021 – strange days

Ein bisschen seltsam sind sie, diese Tage. Die Arbeit ist noch nicht so richtig wieder losgegangen, die Liebste hat noch Ferien, wir renovieren irgendwie noch so ein bisschen und drücken uns davor, in der Schule anzufangen, würden gerne nochmal einen Tag weg aber das Wetter will uns nicht lassen, wir streichen um einen Urlaub im Herbst herum und trauen uns nicht richtig – es ist ein bisschen seltsam dieser Tage.
Kann man jetzt wissen, wie es im benachbarten Ausland aussehen wird im Oktober? Ja, vermutlich schon. Nein, irgendwie nicht. Also irgendwas mit Stornierungsmöglichkeit suchen und nicht darüber nachdenken, wie absurd das ist.

Heute begonnen, die Bücherwand auszusortieren. Teils war das einfach: Alles, was nach Kindheit aussah, kann weg. In einem alten Musiktheoeriebuch etwas gefunden, was mich ob seines Anachronismus schmunzeln liess. Na, wissen Sie noch, was das ist und warum es das gab?

Morgen zwischen zwei und sechs kommt das Tylko, was wir letztens bestellten – so dachten wir, so war es angekündigt. Um viertel vor neun (abends, jaja) klingelte es und vor der Tür stand ein müder, müder Mann und trug uns dann 224 Kilo Regal ins Haus.
In seinem Wagen standen noch weitere Regal-Kartons und ich hatte die Befürchtung, dass er die auch noch ausliefern musste, um Platz für seine Luftmatratze zu haben. Wir drückten ihm einen nicht kleinen Geldschein in die Hand und vielleicht findet er ja was anderes. Oder ich unke eh wieder zu viel.

Immerhin war ich da gerade schon wieder wach, denn …
Mein Schlafrhythmus ist derweil vollkommen hinüber. Gegen sechs abends schlafe ich quasi im Stehen ein – folge ich dem und gehe einfach wirklich früh ins Bett, bin ich spätestens gegen zehn wieder hellwach – so bis eins oder zwei. Mich dann zu beschäftigen ohne genervt zu sein, daran muss ich mich erst wieder gewöhnen. Gestern hatte ich erst in einem spontanen Anfall begonnen, „Walk On The Wild Side“ zu covern und dann noch ein bisschen die Streaming-Dienste zu durchstöbern. Bei Prima zB gabs Jay und Silent Bob schlagen zurück und den hatte ich noch nie gesehen aber manche Dinge altern einfach nicht gut. Ich verstehe zwar, warum der damals Kult war, aber …
Mal sehen, was ich gleich so finde.

Ein bisschen seltsam sind sie, diese Tage.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.