29.12.2019 – ein Ferientag

Ein guter Ferientag: Fast lang geschlafen, rumgegammelt, dann an den See gefahren und halb drumrum gelaufen (diesmal von der anderen Seite aus).

In irgendeinem Streaming-Dings fanden wir eine Miniserie über den BVB. Jetzt sind wir zwar beide keine Fußball-Fanatiker, aber Dortmund ist immerhin die nächste Stadt und ich hab da ein paar Jahre gelebt und gelernt, die Fans zu hassen und wer hier in der Gegend Fußball mag, der ist Fan und … ist ja auch egal. Schon interessant.

Begonnen, einen Artikel über dieses Olympiastadions-Dings zu schreiben. Dabei ein bisschen in die Diskussionen hineingeguckt, die schon an den verschiedensten Stellen geführt werden. Ey, Internetmenschen ey.

Nachmittags ein bisschen Schlaf nachgeholt, dann ein bisschen Musik gemixed und dann ziemlich spontan ins nächste Städtchen gefahren und da zu Abend gegessen.
Wir haben gemerkt, dass wir zu gut darin sind, hier zu versumpfen und wollen da was gegen tun.

Nebenbei einen interessanten Mailwechsel über eine gemeinsame ehemalige Freundin geführt und ein paar Erkenntnisse gewonnen. Und bei einem Telefonat nebenbei erfahren, worüber sich das Städtchen so unterhält.
Ey, Menschen ey.

Auf die beste aller Arten nicht viel zu erzählen also.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.