27.2.2021 – two in one

Mit Kopfschmerzen aufgewacht. Yay. Nicht Migräne, aber durchaus Entwicklungspotential in diese Richtung. Doppelyay.
Erst gedacht, dass eine schnellstmöglich durchgeführte Runde um den See die Lösung sein könnte, dann bemerkt, dass es nur noch ganze drei Grad waren, unwillig geworden, dann haben wir irgendwie noch blöd nebeneinander her geplant und plötzlich war der ganze Tag doof und vor allem ewig lang und arbeiten half auch weder der Liebsten noch mir beim Ablenken und wir mussten noch irgendwas im Fernsehen gucken und das war auch blöd und vielleicht nochmal ein halbes Stündchen die Augen zumachen war auch nicht hilfreich und die Kopfschmerzen wurden auch immer mieser und der ganze Tag zog sich endlos und war doof wie gesagt war alles doof und dann war es auch schon elf und ich konnte zumindest mal was frühstücken.
Aber das war alles total doof.

Und dann haben wir irgendwie doch noch kurz was am Schreibtisch gemacht und dann hab ich wenigstens mal bemerkt, dass der Rücken auch verspannt war und hab mal geschaut, was eine warme Wanne da wohl mit tut und danach schien die Sonne so schön und wir sind zum See gefahren und auf dem Weg wurde ein Pommesbeschluss gefasst und die große Bank direkt am Wasser war frei und die Pommes waren super und wir hatten das Gefühl, wirklich mal draußen zu sein – also nicht nur für einen Coronaverzweiflungsspaziergang, Sie kennen den Unterschied, nicht wahr? – und es war ein richtig schöner Nachmittag.

Dann mussten wir noch ein Stückchen ins Ruhrgebiet rein, denn der junge Mann und ich haben mir gestern die falsche Fernbedienung eingepackt und jetzt kann er seine Stereoanlage nicht mehr steuern und weil wir gestern eh schon einen Sushibeschluss für heute gefasst hatten, boten wir ihm an, sich auf der Hälfte zu treffen um zu tauschen. Na gut, jetzt kann man natürlich darüber streiten, ob ein Pommes- und ein Sushibeschluss an einem Tag zusammen Platz haben – aber wenn Sie das möchten, dann streiten Sie da ruhig drüber, wir haben derweil getestet und befunden: Das geht ganz wunderbar.

Jetzt The Voice Kids.

Sie haben Fragen? Sie wünschen sich ein Thema, über das ich mal bloggen soll?
Schreiben Sie’s auf!

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.