25.2.2022 – tell me what to do

Ich bin so froh, dass es das Internet gibt, sonst hätt’ ich ja gar nicht gewusst. Entsetzen ist natürlich vollkommen unangebracht, weil wir ja schließlich dauernd Kriege haben, auch in Europa, jaha, und weil wir die dann abwerten, wenn wir jetzt entsetzt sind. Angst ist ja Blödsinn, weil da wird schon nicht … Abgeklärtheit ist natürlich wiederliche Boomer-Arroganz und Angst wäre jetzt mal wirklich angesagt. Nur wer keine Medienkompetenz hat, postet jetzt alles, was ihr unter die Finger kommt und wer nichts postet hat es wohl nicht nötig, sein Mitgefühl zu zeigen. Achtet auf Euch, gerade jetzt kann man in eine Negativspirale geraten und wer jetzt über Selfcare nachdenkt, der missachtet alle wirklichen Opfer. Wir brauchen dringend jetzt ein wenig Alltag, wie kann man jetzt nur Alltag haben wollen?
Was täte ich nur ohne das Internet, fast hätte ich gebloggt.
Ich habe übrigens heute erst sehr viel Chaos gehabt und dann sehr angenehm vor mich hin gecodet und das Ergebnis sehen Sie in wenigen Tagen.

4 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.