25.12.2019 – Yeah.

Der Tag begann damit, dass ich gegen drei aufwachte. Jetzt ist hormonell drei Uhr nachts eh nicht der beste Zeitunkt um aufzuwachen, denn die dunklen Gedanken haben um die Uhrzeit quasi keine Gegenspieler. Ich weiß das eigentlich, aber uneigentlich musste ich natürlich gucken, was das neue Gadget so darüber aufgezeichnet hatte wie mein Schlaf bisher gewesen war und dann war da ein Schlenker im Puls-Verlauf und dann war ich richtig wach.
Irgendwo lief die Schwarzwaldklinik und dann noch eine Folge und dann noch eine Folge und dann pingte mich eine DM an und erst so ab der dritten oder vierten DM hin und her begann ich nachzudenken wie absurd das eigentlich war, dass wir beide jetzt nachts um halb vier da quer durch Deutschland chatteten.

Ein bisschen am aktuellen Nebenbei-Projekt programmieren wollen. Ryan, der Mann hinter meinem Lieblings-CMS hatte kurz vor Weihnachten eine neue Erweiterung angekündigt, eine, die mir ca 40 Programmierstunden an eben diesem Projekt erspart.
Seit heute ist sie käuflich zu erwerben und weil ich früh genug war, hab ich sogar noch Rabatt bekommen.
Alles also super – wenn man davon absieht, dass der registration-key nicht funktioniert. Yeah. Also doch wieder ins Bett.

Um acht bin ich dann nochmal für ’ne halbe Stunde eingeschlafen. Yeah.

Gegen die Laune eine Doku über Auswanderer in Norwegen angeschaut. Das war schön. Tiefe Sehnsucht verspürt, obwohl ich da – genauer: In Spitzbergen – wirklich nicht leben möchte. Vermutlich ist’s eher die Sehnsucht nach Ruhe; und weil die Menschen, die dorthin ausgewandert und auch geblieben sind alle so ein Glück und so ein „Hier gehör ich hin“ ausstrahlen.

Danach nötigte die Liebste mich trotz der Müdigkeits-induzierten Grumpyness dazu, einmal um den See zu laufen. War mir aber zu weit, wir haben dann auf der Hälfte kehrt gemacht.

Grau war’s da.

Unterwegs bemerkt, dass das neue Gadget mich ganz anders als sein Vorgänger benachrichtigt, wenn etwas auf dem Handy versucht, meine Aufmerksamkeit zu bekommen. (Auf dem kleinen Bildschirm läuft der Text der Nachricht durch; die alte Uhr zeigte mir nur über die Zeigerstellung, welche App bzw welcher von 5 ausgewählten Favoriten gerade bimmelt)
Begonnen darüber nachzudenken, ob das ein kluger Weihnachtswunsch war, dieses neue Gadget. Yeah.

Außerdem hakt hier den ganzen Tag das WLAN und es treibt mich in den Wahnsinn. Muss mal alles aus und wieder anmachen. Dummerweise ist „alles“ mit Powerline und Repeater und drei Servern im Netz etwas mehr als das übliche „kurz dem Router mal den Stecker ziehen“ und meine Lust dazu ist nur knapp über der Grasnarbe. Yeah.

Ich bin heut echt grumpy. Yeah.
Nehmen Sie mich bloß nicht zu ernst.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.