24.9.2018

Ich verstehe es nicht. In etwa so hörte ich es heute Morgen in den Nachrichten:

Vertreter der Industrie und der Regierung trafen sich, um die Folgen der Dieselaffäre zu besprechen. Für die Vertreter der Industrie kommt es weiterhin nicht in Frage, Hardware nachzurüsten, sie möchten lieber saubere Neuwagen verkaufen.

Ich tausche mal wenige Wörter in diesen beiden Sätzen aus, um zu verdeutlichen, was ich nicht verstehe.

Vertreter der Schülerschaft und der Schulleitung trafen sich, um die Folgen des Abi-Klausurenhandels auf dem Schulhof zu besprechen. Für die Vertreter der Schüler kommt es weiterhin nicht in Frage, damit aufzuhören, sie möchten lieber zusätzlich auch Mittelstufenklausuren verkaufen.

Ich verstehe es einfach nicht.

Heute morgen erstmal ins Ruhrgebiet gefahren und ein neues Bett gekauft. Es wird schon nächste Woche geliefert und es kann ja auch mal was glatt gehen, wenn der Anlass schon so mistig ist.
Die neue Matratze kommt von online, denn 100 Tage Rückgaberecht sind ja nun ein gutes Argument.

Mit einem Kunden telefoniert und unglaublich gute Rückmeldug bekommen. Vor allem: Nicht dafür, dass ich so schön die Pixel schiebe und so schönes PHP schreibe, sondern dass ich so aufmerksam mitdenke und so kluge Fragen stelle. Das freut mich wirklich ungemein, denn zum einen ist mir das wichtig, zum anderen ist das etwas, worauf man eher selten Rückmeldungen bekommt.

Es mag sein, dass ich den ersten Dominostein des Jahres aß.

Wussten Sie schon?

Die NSU-Morde tauchen nicht in der Statistik für politisch motiviete Straftaten auf.
Weil: Straftaten nach dem Eingangsverdacht eingeordnet werden und ein Verschieben in eine andere Kategorie nicht vorgesehen ist. Und da die Polizei ja erst davon ausging, es handle sich um Morde zwischen Gruppen mit Migrationshintergrund … tja.
Lesen Sie auch so gern die Polizeimeldungen in der Lokalzeitung und wissen dann, was am Wochenende so los war in der Stadt?
Es könnte sein, dass Sie es dann nicht wissen, denn die Polizeimeldungen sind gefiltert. Auch wenn man das unbewusst irgendwie annahm: Nicht alles, was passiert steht da auch drin.
Was lernt uns das?* Eine politisch eher konservative Polizei könnte also den Eindruck erwecken, in Deutschland gäbe es vor allem linke oder von „Ausländern“ begangene Straftaten, eine eher links-liberal eingestellte Polize könnte uns Angst machen vor vor allem rechts-motivierten Straftaten.

Danke an Giardino, der dazu etwas schrieb und auch gleich noch eine Einschätzung eines Kriminalsoziologen fand. Gehen Sie ruhig rüber und lesen da weiter, ich bin eh durch für heute.

*) Das sagt man im Sauerland so. Wirklich.

Du findest Tagebuchbloggen der alten Schule gut?
Hier kannst Du mir ’ne Mark in die Kaffeekasse werfen!