23.6.2019 – Sonnentag, Beifangtag.

Das komplette Haus Fischer kränkelt rum; dementsprechend gibt’s nicht viel zu erzählen. Ich denke, wir kompensieren das mit ein bisschen Beifang aus dem Internet? Ok? Ok.


Ich wundere mich auch seit Tagen, warum sich alle wundern, dass jemand aus rechtsextrem-politischen Gründen getötet wurde.

Tatsächlich ist etlichen Chroniken des Rechtsterrorismus in der BRD zu entnehmen, dass Anschläge und Ermordungen von politischen Gegner*innen, aber auch aus rassistischen und antisemitischen Gründen, ein nahezu ungebrochenes Phänomen waren

Merle Stöver auf facebook

Wenn man einmal begonnen hat sich vorzustellen, wie unsere Städte aussehen könnten, wenn sie nicht um Autos herum gebaut wären – es ist atemberaubend.

200 Menschen in Autos – und ohne.

lebonbon.fr: (GIF)

Als ich Freitag nach Köln fuhr, fiel es mir zwar positiv auf – aber nicht so richtig in der Bedeutung, die es hatte:

Zur 28. Auflage des Christopher-Street-Days in diesem Jahr werden die Stadt und der Kölner Lesben- und Schwulentag (Klust) ab heute bis einschließlich 7. Juli die Deutzer- und die Zoobrücke beflaggen. Insgesamt stellt der Verein dafür knapp 250 Regenbogen-Flaggen zur Verfügung.

ksta.de: Köln unter der Regenbogen-Fahne

Carl Josef ist vierzehn und ’ne ziemlich coole Sau.

(via Flusskiesel)

Und noch’n Bild von gestern? Eins ohne Pferde? Ok.
(Sagt mal, früher wurde doch erst später geerntet, oder? ODER??)