22.1.2023 – Empfehlung zwischendurch: Escape Room online.

Werbung, da ich diesen Artikel zwar unbeauftragt schreibe, aber (Transparenz-Hinweis) voraussichtlich dafür ein Spiel kostenlos bekommen werde.

Wenn man also nun zufällig momentan eher viel zu Hause sitzt und von allen Seiten gesagt bekommen hat, man solle den Kopf durchaus gegen die Konzentrationsschwierigkeiten (hier stand natürlich erst trotz mehrfachem Korrekturlesen „Onzentrationsschwierigkeiten“, haha) etwas trainieren – und wenn man die Knobelspiele auf dem iPhone alle durch hat (oder natürlich in jeder anderen Situation, wo man von zu Hause aus mal was spielen möchte) – dann kann ich seit gestern die online-Escape Rooms von 4 Walls Escape empfehlen.

Ich war da vor ein paar Wochen schon drauf gestoßen und fand: Das sah alles sehr liebevoll gemacht und durchaus nach guter Unterhaltung aus. Gestern probierten wirs.
Spoiler: Das hat viel Spaß gemacht.
Wir haben zu zweit miteinander gespielt, hätten aber auch jede mit einem Endgerät auf dem Schoss gegeneinander spielen können. Ich habe als Vergleich nur die Apps, die man in den Appstores so fürs Handy findet und da fand ich das gestern deutlich liebevoller gemacht. Ja, auch hier haben wir Bilder durchsucht, ob sich etwas anklicken ließe, aber weder landeten dann unzählige Fundsachen im Rucksack, die auf absurde Weise kombiniert werden mussten, noch wurden die Aufgaben dahinter langweilig.
Wir fanden Logik-Spielchen und Code-Gebastel ebenso wie eine Fahrt durch die Stadt auf Google-Maps oder ein Video von Mark Foster das als Schlüssel für den nächsten Code diente. Jetzt mag man über Herrn Foster streiten aber egal :)

Passend zum Geisteszustand ließ sich das Spiel beliebig pausieren.

Wir sind nicht super Escape Room-erfahren, haben deswegen mit einem der einfacheren Spiele begonnen; als Zeitangabe stand da anderthalb Stunden und wir haben zwei gebraucht. Ich denke, wenn man in den Denkweisen dieser Logik-Spiele erfahrener ist, kommt die Zeitangabe gut hin.

Nee, das war schön.
www.4walls-escape.de

2 Kommentare

  1. Oooooh, vielen Dank für den Bericht und überhaupt den Hinweis darauf. Ich bin völlig jenseits von Videospielen, Playstation oder sowas … gar kein Interesse daran. Aber Exit-Spiele (von Kosmos Verlag) in analog habe ich schon ein paar Mal mit einer Freundin gespielt. Anfangs während der Pandemie per Videokonferenz. Jede hatte das gleiche Spiele und wir lösten gemeinsam. Spielzeit haben wir immer um Längen übertroffen.

  2. Ich möchte mich dieser Empfehlung anschließen. Wir haben genau dieses Spiel an Heiligabend mit der Familie gespielt, 8 Personen verteilt auf 3 Standorte, verbunden durch eine Videokonferenz und ein gemeinsames Miro-Board. Jeder konnte Ideen zur Lösung beisteuern. Man kann mit beliebig vielen Endgeräten teilnehmen und ist immer synchronisiert. Wir werden sicher bei Gelegenheit ein weiteres Spiel von diesem Anbieter spielen.

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.