29.11.2020 – Frosties

Runter gekommen, irritiert geguckt, weil wir ja alles umgestellt haben. Schön gefunden und gleich Lust bekommen, mich in die neue Fernseh-Ecke zu setzen. Eine Doku angemacht und irgendwo in der Höhe von Mittelamerika beim pazifischen Feuerring mit Sonnenschein im Gesicht wieder eingeschlafen. Denke, die Fernseh-Ecke hat damit ihre Tauglichkeit beweisen.

Vor der Tür der erste Frost auf der Wiese.

Später an den Computer gesetzt und ein bisschen Musik gemacht. Gestern hatte mich jemand gefragt, was für Musik ich eigentlich so mache und logischerweise hatte ich keine Antwort gewusst und ebenso logischerweise hatte ich gestern Abend noch etwas angefangen, was man dann wenigstens einigermaßen eindeutig als EDM bezeichnen kann.

Ein Paket von Julie bekommen. Sehr gefreut. (Pakete kommen hier manchmal sonntags wenn Nachbarn und wir nicht zeitgleich da sind)

Zum See gefahren.

Nachmittags Videokaffeetrinken mit einer Freundin. Schön.

Dann noch kurz mit der Liebsten in ihre Schule gefahren; manchmal fahre ich da gerne mit und gucke mich um. Bei allem Brast (ist das ein lokaler Begriff? Muss ich den erklären?) auf Schule überhaupt, bin ich da irgendwie gern mal.

Insgesamt müde und nicht im Ansatz bereit für die nächste Woche. Morgen früh kommen mal wieder Handwerker und ich möchte das nicht.

Sie finden gutes altes Tagebuchbloggen gut?
Hier können Sie mir ’ne Mark in die virtuelle Kaffeekasse werfen!
Oder – wenn Ihnen Geld zu unpersönlich ist – hier meine Wishlist finden; Sie finden dort formschöne und Freude-spendende Geschenke zwischen acht und sechstausend Euro.

2 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.