2.&3.9.2021

Da ich (Überraschung!) eine sehr solide Zahnarztpanik beherberge, erinnere ich mich nur daran, dass ich gestern Mittag beim Zahnarzt war. Aber: Ohne Panikattacke. Ohne, dass man mich fahren musste.
Dafür mit einem Ergebnis, über das ich jetzt ein bisschen nachdenken muss – es könnte sein, dass der viele Trouble, den ich mit meinen Zähnen so hatte gar nicht an meinen Zähnen liegt.
Montag HNO.

Heute einkaufen, das wirklich widerborstige Lied ein bisschen gezähmt. Wie immer half, die Hälfte der Instrumente rauszuschmeißen – natürlich als erstes die darlings – und beim Rest die Hälfte der Frequenzen löschen. Ich sollte mich an meine eigenen guten Ratschläge erinnern.

Ein ZoomCall, der in ein liegendes Projekt wieder Schwung brachte. Und das war gut.

Das Zen-Foto-Buch ist so super. Es ist in Lektionen aufgeteilt und ich fang gerade mal an. Obwohl es mich erst ein klein wenig überfordert hat, dass ich mindestens 300 Bilder in der Woche machen soll. Aber man wächst ja mit den Aufgaben, nicht wahr?

Am See stand eine echt hübsche Karre.

Falls Sie denken, dass das alles etwas uninspiriert klingt – ja, so fühlt es sich auch an. Ich glaube, ich komm im Endeffekt nur so mittelgut mit dem Leerlauf klar und bin froh, dass nächste Woche dann wieder etwas zu tun auf dem Schreibtisch liegt. War ja klar, dass es kommt, aber der Zeitpunkt war nicht klar.

Jetzt aber: Das Büro-Handy aus, das Büro-Postfach abgestellt und: Hände hoch, Wochenende!

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.