19.6.2021

Gestern Abend spät hatte mir die hochgeschätzten Frau @mellcolm noch die Minserie „Schlafschafe“ auf ZDF neo empfohlen. „Och, schauste noch mal rein“ hatte ich gedacht und dann war das aber so intense und beklemmend und gut, dass ich alle sechs Folgen am Stück gucken musste – und dann war es irgendwie auch schon heute.
Dementsprechend lange geschlafen und heute morgen dann auch ziemlich frisch und ok gefühlt. Ich möchte sogar sagen: Weniger Nebenwirkungen hätte ich auch nicht gewollt ohne Zweifel daran zubekommen, dass ich statt Biontech Bionade gespritzt bekommen hätte. Nur Spaß.

Dann auf zum See. Es sind ja besonders die frühen Morgenstunden, die wir da so schätzen und wir haben eine feste Ferien-Verabredung getroffen, da so oft wie möglich so früh wie möglich hinzufahren. Früher als heute, wo die Enten gerade schon ihre Schlafsteine verließen, als wir kamen.

Zu Hause stellten wir dann noch einen Einkaufsbedarf fest – und im Laden war’s uneingeschränkt doof und dann flog auch noch die Sahne durch die Gegend, als ich sie gerade vom Kassenband in den Wagen legen wollte und das hat es alles nicht auf die Liste „erfolgreiche Rückkehr zu normal“ geschafft.

Ab drei dann Fuppes im Hause Fischer.

Zwischendurch klingelte noch das DHL-Männchen und ich möchte mich sehr, sehr bei $unbekannt bedanken, die meine Wishlist verkürzte. Das freut mich wirklich jedesmal ganz außerordentlich.
Als ich das Buch aus der Pappe zog, musste ich selbst kurz über mich und meinen Buchgeschmack grinsen – aber ich denke, das was alle Titel dort eint, das ist das Interesse am Menschen. Naja und an Musik oder Fotografie. Zwinkersmiley.

Sie haben Fragen? Sie wünschen sich ein Thema, über das ich mal bloggen soll?
Schreiben Sie’s auf!

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.