16.5.2021 – Chronistenpflicht

Am See gewesen, die Arbeitsplatten nochmal geölt, sehr zufrieden auf die Arbeitsplatten geschaut, was gespielt, die örtliche Pizza-Gastronomie unterstützt.

Den Tag über immer mal wieder ein .pages-Dokument aufgemacht und geschrieben. In meinem Hinterkopf hatte sich in den letzten Wochen die Idee festgesetzt, ich könnte für meine kleine Firma mal ein bisschen mehr SEO machen. In den letzten Tagen hatte sich schon eine Gliederung für eine Landingpage entwickelt und die unter uns, die schon mal Konzepte, Seminararbeiten oder ähnliches geschrieben haben, wissen: Wenn die Gleiderung steht, muss man ja eh nur noich ausfüllen.
Heute hab ich dann die ersten 1500 Wörter ausgefüllt, das war auch nicht doof.

Mehr gibts nicht zu sagen, lesen Sie doch lieber mein …

Zeugs:

Meinen Lesetipp für heute verdanke ich der wunderbaren Franzi, die in den Tiefen des Webs einen Artikel von 2007 ausgegraben hat, der mich heftigst nicken ließ und mich sehr nachdenken machte:

Die Wissenschaftlerin fand bestätigt […]: Kreative sind deshalb kreativ, weil ihr Gehirn auf Sinnesreize aller Art höchst offen reagiert. In durchschnittlichen Oberstübchen sorgt ein Mechanismus namens „latente Hemmung“ dafür, dass Reize von außen mehr oder weniger abgeblockt werden. Menschen mit ausgeprägter latenter Hemmung sind durch nichts aus der Ruhe zu bringen und von ihren Routinen abzulenken. Unbekanntes, Neues – das perlt an ihnen ab wie Wasser auf frischem Lack.
Ganz anders ist da das Denkorgan von Kreativen geschaltet. Die latente Hemmung ist schwach entwickelt, das Gehirn ist auf 360 Grad offen, zu allem bereit, rund um die Uhr.
[…]
Was sagt uns dieser kleine Test? Eine ganze Menge. Zum einen: Kreativität braucht Konzentration. Wer will, dass andere gute Ideen haben, muss auch mal die Klappe halten können und die, die denken, nicht mit jedem Gedöns belästigen. Und das hat noch nicht mal was mit Anstand und Respekt vor Leuten zu tun, die Neues denken, wenn man sie in Ruhe lässt, sondern ist eine Frage von rudimentärem Verstand, von etwas Vernunft.

Wolf Lotter in der Brand Eins: Die Gestörten

Sie möchten meine kuratierten und kommentierten Linksammlungen unterstützen? Hier finden Sie die virtuelle Kaffeekasse und hier eine Wishlist für die, denen Mammon zu schnöde ist.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.