16.3.2021 – ein Zoomcall ist ein Zoomcall ist ein Zoomcall

Meine Stirnhöhle sagt, sie sei krank. Der Rest des Körpers glaubt ihr und das ist das eigentliche Problem. Daher also schlapp, Kopfweh, müde, Konzentrationsschwierigkeiten und so – Sie kennen das.

Trotzdem ein paar Dinge geregelt bekommen. Das „alte“ (immerhin Oktober 2020!) Mikrofon verkauft und direkt zur Post gebracht. Ein paar Rechnungen geschrieben. Briefmarken bestellt, damit ich die Rechnungen auch verschicken kann. Zwei Stunden mit einer alten Freundin gezoomt. Ein paar erste Ideen gedacht und gescribbelt.

Mich furchtbar über ein Klingeln in der Kaffeekasse gefreut.

Mit dem Admin einer Gruppe auf facebook diskutiert, der befand, so lange mein Name nicht auf einem von mir gemachten Foto steht, was er im Internet findet, darf er es benutzen. Da ich aus Gründen keinen Streit mit ihm will und er die Fotos mit Credits auch gern benutzen darf, war das eine sehr interessante Unterhaltung auf dem schmalen Grat zwischen „deutlich die Gesetzeslage klar machen“ und „dabei nicht drohen“.
Mal sehen, wir sind noch nicht am Ende.

Das Vogelhaus wieder aufgefüllt, es wurde endlich entdeckt und wird gut frequentiert.

Und ein bisschen geschlafen und ein bisschen rumgelegen.

Außerdem lange über diesen Artikel nachgedacht aber zu keinem Ergebnis gekommen.

Triggerwarnung: Dieser Text könnte zu Aufregung führen
Wieso die Warnung in unserer Überschrift niemandem hilft und wo solche Triggerwarnungen vor Filmen, Texten und Tweets wirklich etwas bringen.

Lea Schönborn auf krautreorter.de

Sie haben Fragen? Sie wünschen sich ein Thema, über das ich mal bloggen soll?
Schreiben Sie’s auf!

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.