15.2.2020 – Prioritätenverschiebung

Es ist ja oft so, dass man körperliche Malässen bis zu einem bestimmten Grad sehr prima ausblenden kann, wenn etwas anderes die Aufmerksamkeit belegt. Jetzt sind – bis auf ein Ziepen an den Nähten und noch ein bisschen Schwellung – die Folgen der OP schon sehr harmlos geworden und so merke ich sie fast gar nicht mehr, denn etwas anderes belegt meine Aufmerksamkeit vollkommen: ich bin nämlich krank geworden. So’n richtig klassischer Schnubben.
Ja, ich bin auch begeistert. Vor allem, wo ich die Nase nicht putzen darf.
Niesen besser auch nicht.

Das fing gestern Abend schon an und ab halb vier war ich dann endgültig wach; vollkommen genervt von den drei Dingen, die mir mein leicht fiebriges Hirn in Dauerschleife vorspielte (erinnern Sie mich daran, weniger Bejeweled zu spielen!)

Sehr gelacht habe ich heute über diese Überschrift über dem obligatorischen DatenschutzcookieDSGVO-Einstelldings in einem Onlineshop:

Fast genau so gelacht über die wunderbare Art, wie Gunter Dueck über Innovationsverhinderung in großen Firmen schreibt:

aber es wäre gut, wenn große Unternehmen einmal als Liste formulieren, was sie absolut nicht wollen, damit Innovatoren nicht immer an dieselben Betonwände rennen […] Wenn diese Aversionsliste fertig ist, dann, liebe Top-Manager, schauen Sie sich an, welche Liste wohl zum Beispiel Elon Musk haben könnte.

Omnisophie: Innovationen sind zu klein oder zu gross

Vanessa hatte letztens einen Link „für die Schul-Filterbubble“ und da fühle ich mich angesprochen und weil der Artikel dahinter sehr spannend ist verlinke ich ihn auch: Ist agile Schule zeitgemäße Schule? Vor allem die Geschichte rund um das erfundene Fach „Grundbildung“ finde ich sehr spannend und ich muss an die Zeiten denken, als ich noch eine nicht-Home-Office-Firma hatte, in der wir oft und gern Praktikanen aufnahmen. Eine Erfahrung die ich damals machte: 16-jährige aus dem klassischen Schulsystem waren typische, oft verstockte, oder sogar verstummte 16-jährige.
16-jährige von Waldorfschulen waren wortgewandte höfliche junge Menschen mit einer eigenen Meinung und der Fähigkeit sie sowohl zu vertreten als auch Neues nach kritischer Prüfung darin aufzunehmen.

Info am Rande: Es ist in diesem Moment 5 nach 5 in der Nacht und ich hab ja eigentlich schon fertig gebloggt. Das wird bestimmt ein super Tag heute.

Info am Rande 2: jetzt ist es zehn nach sechs und es ist nichts mehr passiert. Aber jetzt drück’ ich mal auf „Veröffentlichen“. Da war ein super Tag heute.

Die Website benötigt Cookies. Ich nutze Matomo, um zu sehen, welche Artikel Sie interessieren. Matomo ist lokal installiert, es werden keine Daten mit externen Diensten ausgetauscht oder Cookies gesetzt. Auf Anforderung können Sie zB Videos ansehen, die dann weitere Cookies setzen.